Tel. +49 (0)89 24223922
Jetzt anfragen

MADAME

MADAME, Mai 2012

Wie die Sexualität und Lust durch die plastische Chirurgie verbessert werden

Der Plastische Chirurg Prof. Dr. Stefan Gress aus München ist seit vielen Jahren spezialisiert auf die weibliche Intimchirurgie und zählt zu den renommiertesten Chirurgen mit der meisten Erfahrung auf diesem Gebiet. Er verhilft zahlreichen Frauen im In- und Ausland zu einem unbeschwerten und lustvollen Sexualleben. Was ist darunter zu verstehen? 

"Eine große Anzahl Frauen, die wir behandeln, wünscht sich Korrekturen des äußeren Genitalbereichs", so Prof. Dr. Gress. Oft leiden betroffene unter sehr langen und unschönen inneren Schamlippen.

Die andere Gruppe sind Frauen, die eine verbesserte sexuelle Stimulation erwünschen. Wenn zum Beispiel nach Geburten oder durch ungünstige anatomische Gegebenheiten die Stimulations- und Orgasmusfähigkeit nachgelassen hat oder nie da war, kann Prof. Dr. Gress helfen. Die Palette der Möglichkeiten ist dabei sehr variabel und wird auf die individuellen Bedürfnisse der Frauen in Verbindung mit ihrem Partner abgestimmt. Meist haben die Eingriffe das Ziel, beim Intimverkehr eine stärkere Reibung und somit mehr Stimulation zu erzeugen.

"Eingriffe, die das äußere Bild der Genitalregion verbessern, sind keine Operationen für zwischendurch", erklärt der sympathische Arzt aus München, "es sind feine, filigrane Kunstwerke, die einen angemessenen Zeitaufwand und Finesse erfordern. Zwei bis zweieinhalb Stunden dauert eine Schamlippenverkleinerung in der Regel, bis das Ergebnis perfekt ist."

Originaldokument ansehen

zurück

Jetzt anfragen