"Pionier der weiblichen Intimchirurgie"
BUNTE über Prof. Gress

Intimchirurgie – neues Selbstbewusstsein!

Intimchirurgie ist mehr als ein bloßer Eingriff: Viele Frauen leiden seit Jahren unter ihrer Situation. Sie fühlen sich nicht wohl in ihrem Körper und sind beim Sex gehemmt. Einige Frauen haben auch Schmerzen, etwa beim Sport oder beim Geschlechtsverkehr, oder haben z.B. durch Geburten ihre sexuelle Stimulationsfähigkeit verloren. 

Ein korrigierender Eingriff im Intimbereich ist für viele unsere Patientinnen wie eine Erlösung. Sie schöpfen neue Kraft und neues Selbstbewusstsein. Außerdem können Eingriffe die sexuelle Empfindungsfähigkeit erhöhen. Dies ist möglich durch eine Vaginalverengung (Vaginalstraffung), durch eine G-Punkt Intensivierung oder durch eine Stellungskorrektur der Clitoris im Rahmen einer Schamlippenverkleinerung.
 

Intimchirurgie - Eingriffe im Genitalbereich

Eingriffe im Genitalbereich sollten unbedingt von einem Spezialisten durchgeführt werden. Erfahrungen durch zahlreiche Operationen sowie die Kenntnis spezieller anatomischer und physiologischer Zusammenhänge sowie aller relevanten Operationstechniken sind Voraussetzung für ein ästhetisch und funktionell optimales Resultat. Die Zugehörigkeit zu Gesellschaften für Intimchirurgie (z.B. GERIT) hat in dieser Frage keine Relevanz, da die Aufnahme dort keiner speziellen Prüfung der operativen Eignung und Erfahrung unterliegt und ihr auch unerfahrene Kollegen beitreten können.

Aufgrund der starken Zunahme an intimchirurgischen Eingriffen durch weniger erfahrene Kollegen kommt es daher leider immer häufiger zu misslungenen Ergebnissen. Die Anzahl der Korrektureingriffe, z.B. Schamlippenrekonstruktionen, haben in unserer Praxis in den letzten Jahren sprunghaft zugenommen.

Intimchirurgie by Sensualmedics in München

In unserer Münchner Klinik haben wir seit 1995 über 3.500 Operationen im weiblichen Genitalbereich durchgeführt. Wir haben eigene Operationstechniken entwickelt, die weltweit zu den führenden Techniken gehören und regelmäßig in der Wissenschaft zitiert werden. Auf internationalen Fachkongressen werden wir ebenso zitiert wie in den Medien Expertenwissen.

Zu unserem Behandlungsspektrum gehören einerseits Eingriffe zur Verbesserung des Aussehens und der Funktion der äußeren Genitalregion, z.B. SchamlippenkorrekturenSchamlippenverkleinerungen, Schamlippenrekonstruktionen, andererseits Eingriffe zur Verbesserung der sexuellen Stimulation, z.B. die Behebung von Geburtsfolgen (z.B. VaginalstraffungenG-Punkt-Intensivierung). Mehr Informationen finden Sie in den jeweiligen Menüpunkten in der linken Spalte.

Ziel unserer Arbeit ist es, ein harmonisches, ästhetisches Gesamtbild zu schaffen – vergleichbar mit einem filigranen Kunstwerk, mit optimaler Funktion und sexueller Stimulation. Dies unterscheidet uns von den bereits genannten "schnellen Eingriffen", die eine unnatürlich aussehende Genitalregion zur Folge haben könnten.

Wir wünschen Ihnen nun viel Freude bei der Durchsicht unserer Seiten. Neben den möglichen Behandlungen finden sich auch Medienbeiträge oder unsere wissenschaftlichen Publikationen in der Intimchirurgie.

Zu allen Eingriffen bieten wir weiteres Informationsmaterial an. Wir beraten Sie gerne individuell. Hier können Sie weitere Infos anfordern.

Video Patientin Prof. Gress